Auto privat verkaufen Tipps

Ein neues Auto wird angeschafft. Doch wohin mit dem alten Wagen? Eine Kleinanzeige in der lokalen Zeitung und schon ist das Fahrzeug weg vom Parkplatz. Wenn es nur so einfach wäre. Weitere Infos dazu finden sie hier: https://kfzverkaufen.berlin/

Wenn Sie Ihr Auto privat verkaufen, dann können Sie mit etwas Verhandlungsgeschick einen höheren Verkaufspreis erzielen als beim Verkauf beim Vertragshändler. Das liegt daran, dass der Vertragshändler das Fahrzeug selbst wieder weiterverkaufen möchte und hieraus nochmals einen Gewinn erzielen muss. Doch ganz ohne Vorbereitung sollten Sie Ihr Auto nicht ins Internet oder den Anzeigenteil der lokalen Zeitung stellen. Machen Sie sich zuvor Gedanken über einen realistischen Verkaufspreis. Hierzu können Sie verschiedene Tools im Internet nutzen. Oder Sie haben in Ihrem Freundeskreis einen echten Autokenner, der Ihnen sagen kann, was Ihr Fahrzeug vielleicht wert ist. Sammeln Sie vor dem privaten Verkaufen Ihres Autos alle Argumente, die für einen möglichst guten und realistischen Preis sprechen, zusammen.

  1. Ist Ihr Auto ein Garagenwagen?
  2. Sind die Inspektionen und Fitnesschecks regelmäßig durchgeführt und im Wartungsbuch dokumentiert worden?
  3. Wie viele Vorbesitzer hatte das Fahrzeug?
  4. Sind Sie unfallfrei gefahren?
  5. Welche Verschleißteile wurden in den vergangenen Jahren ausgetauscht?

Ihr Auto privat verkaufen – Weitere Tipps

Das Auge kauft mit: Und so sollte Ihr Auto gut aussehen, wenn die ersten Interessenten zum Besichtigungstermin kommen. Natürlich werden sich professionelle Autoankäufer nicht von einer vorübergehenden „Aufhübschung“ Ihres Wagens blenden lassen. Aber ein verdrecktes Fahrzeug wird wohl auch niemanden überzeugen. Und wie soll man ein solches Fahrzeug dann noch umfassend begutachten? Also eine Fahrt durch die Autowaschanlage sollte vor dem ersten Verkaufsgespräch obligatorisch sein. Und danach holen Sie am besten noch den Autostaubsauger aus dem Hauswirtschaftsraum für etwas Arbeit in den Innenräumen. Ja, es kann auch nicht schaden, den Motorraum zu reinigen. Einige Autowaschanlagen bieten diesen Service als Handwäsche an.

Bereiten Sie den Verkaufsvertrag vor, bevor der erste Ankäufer zur Besichtigung kommt. Klären Sie im Vorfeld die Zahlungsweise ab. Wenn der Käufer Ihr Auto gleich mit Bargeld bezahlt, dann sind Sie alle Sorgen los. Melden Sie das Auto am besten erst nach dem Besichtigungstermin ab, denn Ihre Kaufinteressenten werden nicht auf eine Probefahrt verzichten wollen. Denn erst bei der Probefahrt erkennt der Käufer den wirklichen Zustand eines Fahrzeuges. Sie können vorab auch gerne einen befreundeten Autokenner zur Probe der Probefahrt einladen. Vielleicht wird dieser einige Unstimmigkeiten im Motorgeräusch hören, die Ihnen selbst noch nicht aufgefallen sind. Sie sollten dann beim Verkaufsgespräch die Antwort kennen, was die Ursachen dieser Geräusche sind. Ggf. kann dies auch bei der Bewertung eines realistischen Verkaufspreises des Fahrzeuges eine wichtige Rolle spielen. Machen Sie sich vor dem Besichtigungstermin eine Liste von Argumenten, die für das Fahrzeug sprechen. So wird Ihnen die Verhandlung leichter fallen.

Wenn Sie Ihr Auto privat an professionelle Autohändler verkaufen möchten, dann kann es sich auch lohnen, die einzelnen Angebote miteinander zu vergleichen. Es sollte kein Problem sein, mehrere Interessenten einzuladen, aber verlieren Sie auch die von Ihnen investierte Zeit dabei nicht aus dem Blick.

<- Zurück zu: Auto, Tuning und Motorsport Magazin
Home Auto Auto privat verkaufen Tipps