Volkstransporter der Extraklasse: VW T5 Doka von HPS

Dass VW-Transporter nicht bieder aussehen müssen beweist uns die Fachschmiede Honnis Polierstudio aus dem beschaulichen Haiger. Ein ausgeprägter Hang zum Extravaganten, ein Gespür für Individualität und der Trieb zum Perfektionismus beflügelte die Fachleute um Mario Honnis zu der Idee, VW-Transporter so umzubauen, dass Funktionalität auch schön sein kann.Auf der Basis einer VW T5 Doka entsteht bei den Spezialisten zwischen Siegen und Gießen so ein aufwändig und exakt verarbeiteter Edel-Transporter-Umbau mit 220 PS, 550 Newtonmeter Drehmoment und einer Aufmerksamkeit erregenden Optik. Ebenso namhaft wie beeindruckend klingen auch die Namen derjenigen, die mit hochwertigstem Teilewerk mit von der Partie sind. Für eine konsequente und solide Absenkung der mächtigen Karosserie greift Mario Stief gern auf die ausgereifte Airride-Fahrwerkstechnik von Bullock Style zurück. Und wer könnte sich in Sachen Felgen besser in einen VW hineindenken als Felgen-Urgestein Schmidt Revolution. Honnis Polierstudio sieht für den T5 wunderschöne und vielspeichige Felgen in 20 Zoll vorn und 21 hinten vor, die mit vollpolierten Edelstahl-Tiefbetten in tiefen Dimensionen nicht nur breit wirken, sondern mit 10×20 Zoll und 275/35 an der Vorderachse sowie 11,5×21 Zoll mit 285/30 an der Hinterachse es auch sind.

Eine vierflutige Edelstahl-Abgasanlage von RJS Technik verhilft nicht nur zu einer optimierten Kraftentfaltung, sondern ebenso zu einem wuchtigen Klang des kräftigen Fünfzylinder-Diesels. Damit wird die Platz einnehmende Optik des Transporters also gleichermaßen akustisch in Szene gesetzt. Besonders hörbar geht es mitunter im Innenraum des komplett auf Multi Van umgebauten Innenraums der Doka zu. Dort verwöhnt der Transporter die Mitreisenden mit Volumen fühlender Multimedia-Technik der Extraklasse. Und damit es sich nicht nur die Ohren und Augen gut gehen lassen können, erfreuen vier einzelne Comfort-Sitze, von denen die vorderen sogar drehbar sind, das jeweilige Gesäß der Passagiere. Den krönenden und sauberen Abschluss realisieren die Haiger Spezialisten mit sehr sportlichem Aerodynamik-Equipment aus dem Hause RSL. Den T5 schmücken die Hessen dementsprechend mit einem Frontspoiler, einem neuen Kühlergrill, passenden Leisten dazu und einem überaus markanten Dachflügel.

Schreibe einen Kommentar

<- Zurück zu: Auto, Tuning und Motorsport Magazin
Home Auto Auto News Volkstransporter der Extraklasse: VW T5 Doka von HPS