Top 10 der meistverkauften Auto- und Zubehörteile für Mercedes

Mercedes steht für Fahrspaß, Lifestyle und Prestige. Als Besitzer eines Mercedes gilt es als selbstverständlich, für eine regelmäßige Pflege und Wartung zu sorgen. Dabei stehen auch die Bedienbarkeit und Praktikabilität im Vordergrund. Um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten, ist der Austausch gängiger Verschleißteile sowie die Anschaffung diverser Zubehörteile für viele Mercedesfahrer selbstverständlich, um mit dem eigenen Fahrzeug langfristig Spaß zu haben.

Welche Zubehör- und Ersatzteile sind bei Mercedes aber am gefragtesten? In diesem Artikel stellen wir die 10 meistverkauften Teile vor.

Die genannten Produkte beziehen sich nicht ausschließlich auf die Bestellungen privater Fahrzeughalter. Auch oft gekaufte Produkte von Werkstätten sind in der Aufzählung inbegriffen. Basis der Recherche waren die Daten von verschiedenen Online-Händler und Marktplätzen.

10. Kofferraummatte

Auf Platz zehn landet die Mercedes Kofferraummatte. Bei täglicher Nutzung ist der Kofferraumteppich Feuchtigkeit und Schmutz ausgesetzt. Unangenehme Gerüche und Flecken können die Folge sein. Selbst mit den besten Putzmitteln kann man irgendwann keine Abhilfe mehr schaffen. Damit dieses Problem gar nicht erst entsteht, ist an die Nutzung einer Mercedes Kofferraummatte nicht mehr wegzudenken. Man kann die Kofferraummatte problemlos entfernen, reinigen oder bei starker Verschmutzung einfach austauschen.

9. Drehmomentschlüssel

Der Reifenwechsel gehört zu den Arbeiten, die ein Mercedes Fahrer gerne mal selbst durchführt. Sei es bei dem Wechsel von Winter- zu Sommerreifen oder aufgrund von Verschleiß. Selbst bei nicht vollständig abgefahrenen Reifen gilt: Nach mehreren Jahren Nutzung wird die Gummimischung hart, porös und die Profiltiefe nimmt ab. Eine Tiefe von 1,6 mm soll mindesten vorhanden sein. Um einen Reifen selbst wechseln zu können, wird ein Drehmomentschlüssel benötigt. Der Drehmomentschlüssel sollte in die Ausstattung jedes Autobesitzers gehören. Die Radschrauben können einfach und schnell gelöst und der Reifen ihres Mercedes ausgetauscht werden.

8. Autobatterie

Eine defekte Autobatterie gehört zu den häufigsten Pannenursachen eines Autos. Die Lebensdauer beträgt bis zu 6 Jahren. Der Verschleiß hängt von der Fahrweise und den Umweltbedingungen ab. Besonders die Herbst- und Winterzeit stellt durch die tiefen Temperaturen eine doppelte Belastung für die Autobatterie dar. Fährt man dann noch jeden Tag nur eine kurze Strecke, kann sich die Batterie nicht wieder vollständig aufladen. Die Leistung, die dazu benötigt wird, das Auto mit elektrischer Energie zu versorgen und den Motor zu starten, kann nicht mehr aufgebracht werden. Glücklicherweise lässt sich die Batterie für den Mercedes problemlos mit ein wenig Erfahrung selbst austauschen. Die Preise belaufen sich dabei auf 100 bis 200 Euro.

7. Bremsenreiniger

Mit jedem Tritt auf das Bremspedal werden die Bremsbeläge abgerieben. Wie oft man die Bremsbeläge letztendlich wechseln muss, hängt unter anderem von den Einsatzbedingungen und der Fahrweise ab. Ein Quietschen beim Bremsen oder die Anzeige auf dem Bordcomputer informiert über einen benötigten Wechsel.

Die Bremsbeläge eines Mercedes müssen in der Regel nach 80.000 Kilometern gewechselt werden. Fährt man trotz abgefahrenen Bremsbelags weiter, beschädigt man die Bremsscheibe, was höhere Kosten bei der Wartung nach sich ziehen kann.

Durch die regelmäßige Pflege mit einem Bremsenreiniger kann man die Lebensdauer der Mercedes Bremsen jedoch verlängern. Eine Reinigung befreit die Bremsbeläge, Scheibenbremsen und Bremsklötze von hartnäckigen Verunreinigungen und Ablagerungen. Die Schmierung trägt dazu bei den Bremssattel zu pflegen. Der lange Sprühhalm ermöglicht ein problemloses Auftragen aus jedem Winkel.

6. Diagnosegerät

Mit einem Mercedes Diagnosegerät für zu Hause kann man sich hohe Werkstattkosten sparen. Fehler können selbstständig ausgelesen, die notwendigen Mercedes Ersatzteile bestellt und eingebaut werden. Diagnosegeräte unterscheiden sich im Verbindungsaufbau. Die OBD-Schnittstelle ermöglicht es, eine Verbindung durch Kabel oder Bluetooth herzustellen. Es gibt Diagnosegerät mit und ohne Display. Für Diagnosegeräte ohne Display wird ein Computer, Smartphone oder Laptop benötigt.

Im Zweifelsfall sollte trotzdem eine Werkstatt aufgesucht werden. Das Diagnosegerät der Werkstatt ist teurer und komplexer in der Nutzung, kann aber aufschlussreichere Informationen bieten. Darüber hinaus ist ein Mechaniker geschulter und kann bestimmte Fehlermeldungen besser und schneller interpretieren.

5. Elektronische Parkscheibe

Eine moderne Variante der herkömmlichen Parkscheibe ist die elektronische Parkscheibe, die den Mercedes auch in Sachen Zubehör nochmal eine Stufe höher hebt. Um eine elektronische Parkscheibe benutzt zu können, müssen genaue Vorschriften erfüllt werden. Nicht alle elektronischen Parkscheiben, die man im Internet kaufen kann, sind auch im Straßenverkehr zugelassen.

Zunächst muss eine Typengenehmigung vorliegen. Auf der Vorderseite sollte die Aufschrift Ankunftszeit, eine digitale Uhranzeige und das Parken-Verkehrszeichen 314 zu sehen sein. Darüber hinaus muss sich die Uhrzeit mithilfe des elektronischen Bewegungsmelders automatisch nach Abstellen des Motors in das 24-Stunden-Format in einer Zahlengröße von zwei Zentimetern einstellen.

4. Batterieladegerät

Auf Platz acht der meistverkauften Auto- und Zubehörteile hat es die Autobatterie geschafft. Doch bevor man eine neue Mercedes Autobatterie kauft, sollte man versuchen, die Batterie mit einem Automatikladegerät aufzuladen. Das Gerät lädt automatisch die Batterie mit dem richtigen Ladestrom auf und beendet den Ladevorgang, wenn die Batterie voll aufgeladen ist.

3. Beleuchtung und Glühbirnen

Die Beleuchtung und Glühbirnen erzielen den dritten Platz bei den meistverkauften Mercedes Autoteilen. Glühbirnen älterer Mercedes Modelle halten generell nur wenige Jahre und müssen regelmäßig ersetzt werden. Selbst moderne Autoscheinwerfer mit LED-Leuchten sind sehr temperaturempfindlich und können trotz Langlebigkeit überhitzen und kaputt gehen. Beleuchtung und Glühbirnen tragen zur Sicherheit im Straßenverkehr bei und sollten in Form eines Licht-Tests überprüft werden.

2. Motoröl

Motoröl sorgt in ihrem Mercedes für die nötige Kühlung, Abdichtung und Schmierung. Das Motoröl reduziert die Reibung zwischen den beweglichen Bauteilen, um den Verschleiß so gering wie möglich zu halten. Mit der Zeit wird das Motoröl durch Ruß und Dreck verunreinigt und kann seine Funktionen nicht mehr erfüllen. Nach 12 Monaten oder 30.000 Kilometern muss ein Ölwechsel zwingend durchgeführt werden.

Ein Motorölwechsel hilft auch dabei das Auto im Frühjahr wieder fit zu machen. Während der Winterzeit und langen Kälteperiode muss der Motor etliche Kaltstarts erleiden, wobei weitaus mehr Ablagerungen im Öl als sonst entstehen.

1. Dash Cam

Den ersten Platz macht die Dash Cam. Die Nutzung einer Dash Cam bietet ausschließlich Vorteile für ihren Mercedes. Im Falle eines Unfalls hat man bei Widersprüchen einen Beweis und kann falsche Behauptungen widerlegen. Der Unfallhergang kann einfach und schnell rekonstruiert werden.

Fazit

Ein Paar der Einträge der Bestenliste waren für den ein oder anderen bestimmt unerwartet. Überraschend ist vor allem, dass beispielsweise das Autoradio nicht darin vorkommt. Bei Neuwägen ist dies keines der Teile die häufig getauscht werden, vor allem da die neueren Autoradios meist fest mit dem Navigationsgerät verbunden sind. Vor allem bei Klassikern und Youngtimern ist die musikalische Klangkulisse nach wie vor ein wichtiges Thema. Auch Hersteller von Radios, wie beispielsweis Blaupunkt haben diesen Bedarf erkannt und bieten mittlerweile ihre klassischen Radios, wie beispielsweise das Blaupunkt Bremen im Retro-Design mit neuer Technik an. Herausgekommen ist dabei das Blaupunkt Bremen SQR 46 DAB, welches optisch an den Klassiker erinnert, technisch jedoch mit Bluetooth, Freisprecheinrichtung und DAB-Radio absolut am Puls der Zeit ist.

Natürlich kann es bei der Integration im Fahrzeug nicht mit den aktuellen Radios mithalten – aber bei einem Youngtimer ist der zeitgenössische Aspekt nicht zu vernachlässigen. Somit ist ein Radio für den DIN-Schacht genau das Richtige.

<- Zurück zu: Auto, Tuning und Motorsport Magazin
Home Auto Top 10 der meistverkauften Auto- und Zubehörteile für Mercedes