Kameradrohne neu definiert: DJI stellt Mini 3 Pro vor

Mit der DJI Mini 3 Pro (hier zum Testbericht auf Drohnen.de) wird das Thema Kameradrohne neu definiert. Zwar gab es eine leichte und kompakte DJI-Drohne mit der Mavic Mini und Mini 2 bereits, doch die neue DJI Mini 3 Pro verfügt über deutliche Verbesserungen bei Kamera, Hinderniserkennung oder Aufnahmemöglichkeiten. Die DJI Mini 3 Pro ist damit die Speerspitze des kleinsten Drohnen-Lineups von DJI und soll insofern ein kompaktes und flexibel einsetzbares Design mit Profi-Funktionen und Profi-Merkmalen kombinieren. Eine besondere Neuerung der Kameradrohne ist die neue Fernsteuerung mit integriertem Display, die DJI RC. Der Preis der DJI Mini 3 Pro mit dieser neuen Fernsteuerung liegt bei 999,- Euro.


DJI Mini 3 Pro: Kameradrohne mit Hinderniserkennung vorgestellt

Heute, am 10. Mai 2022, hat DJI Innovations die neue DJI Mini 3 Pro vorgestellt. Die neue Kameradrohne von DJI kommt mit allerhand Verbesserungen daher, zu denen erstmals eine Hinderniserkennung gehört. Diese haben sich Nutzer der Vorgänger-Generation gewünscht und mit der DJI Mini 3 Pro wurde der Wunsch erfüllt. Doch nicht unbedingt die Hinderniserkennung an sich, sondern die zusätzlichen Flug- und Aufnahmemodi stehen bei Drohnen-Nutzern hoch im Kurs.

Denn durch die zusätzliche Hindernissensorik kann die DJI Mini 3 Pro bewegten Objekten wie Personen, Fahrzeugen oder Tieren folgen, was die Aufnahme von Videos deutlich vereinfacht. Neben der ActiveTrack-Funktion verfügt die DJI Mini 3 Pro natürlich auch über Funktionen wie Spotlight oder Point of Interest. Und auch sonst kann sich der Funktionsumfang der neuen Kameradrohne dank QuickShots, MasterShots, Hyperlapse und vielem mehr durchaus sehen lassen.

Weitere Infos: DJI Mini 3 Pro

Neue Kamera mit 48 MP Auflösung

Neu ist auch die Kamera der DJI Mini 3 Pro, die mit einem 1/1,3-Zoll-CMOS-Bildsensor daherkommt und Fotos in 48 Megapixeln oder Videos in 4K ermöglicht. 4K-Aufnahmen sind mit 60 Bildern pro Sekunde möglich, so dass die neue Mini-Drohne auch im Hinblick auf die Framerate auf dem neuesten Stand der Technik ist. 2,7K sowie FullHD- und Zeitlupen-Videos sind mit der DJI Mini 3 Pro natürlich auch möglich. Fotos können wahlweise im JPEG-Format oder im DNG-Rohdatenformat aufgezeichnet werden.

Mit dem Farbprofil D-Cinelike bietet die DJI Mini 3 Pro auch videoseitig entsprechendes Potenzial für eine spätere Nachbearbeitung. Panoramas und Zoom-Funktion sind bei der DJI Mini 3 Pro natürlich auch an Bord. Besonders erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang auch, dass man die Kamera der DJI Mini 3 Pro neuerdings um 90° drehen kann. Das war bei der DJI Mini 2 so noch nicht möglich. Weil die DJI Mini 3 Pro echte, vertikale Aufnahmen unterstützt, eignen sich Foto- und Videomaterial ideal fürs Hochladen auf sozialen Netzwerken.

DJI Mini 3 Pro – Die beste Drohne unter 250 Gramm im Test: zum Video

zum YouTube-Kanal: Drohnen.de – Reviews und Tests

34 Minuten Flugzeit und auf Wunsch mit neuer Fernsteuerung

Weil die neue DJI Mini 3 Pro auch optische Änderungen und Optimierungen beispielsweise im Bereich der Propeller oder der Ausleger erfahren hat, arbeitet sie etwas effizienter – so sind bis zu 34 Minuten Flugzeit mit der neuen Mini-Drohne möglich. Für die Steuerung der Drohne kommen entweder die herkömmliche Fernsteuerung und ein Smartphone oder die neue DJI RC Fernsteuerung zum Einsatz. Letztere verfügt über ein integriertes Display mit einer Größe von 5,5 Zoll.

Das Touch-Display ist besonders hell und gewährleistet unter direkter Sonneneinstrahlung eine besonders gute Ablesbarkeit. Weil die App direkt in der Fernsteuerung integriert ist, benötigt man für die Steuerung der DJI Mini 3 Pro kein Smartphone. Das Set mit DJI RC kostet 999,- Euro (UVP) und ist ab sofort im DJI Onlineshop oder bei DJI-Händlern erhältlich. Das Set mit der klassischen Fernsteuerung kostet 829,- Euro (UVP) und optional ist mit dem Fly More Kit zum Preis von 189,- Euro (UVP) ein Zubehör-Set mit Ersatz- bzw. Zusatzakkus, einer Mehrfach-Ladestation und hochwertiger Umhängetasche erhältlich.

Weitere Infos zur DJI Mini 3 Pro unter folgenden Links:

<- Zurück zu: Auto, Tuning und Motorsport Magazin
Home Specials Sonstiges Kameradrohne neu definiert: DJI stellt Mini 3 Pro vor