Hottehü für große Jungs: Neuer Ford Mustang 2014

Na endlich! Passend zum kalten Wetter erwärmt Ford tausende Männer-Herzen mit dem neuen Ford Mustang. Das Hottehü für große Jungs – und die, die es werden wollen – kommt schon im April 2014 zu den Händlern. Deutsche Kunden müssen sich jedoch gedulden, denn für den europäischen Markt wird es den Mustang in seiner neuesten Auflage erst im Jahr 2015 geben.

15FordMustang_05_HR

Die neue Generation der amerikanischen Musclecar-Ikone kommt mit dem typischen „Ich-mach-alles-platt“-Design und zahlreichen technischen Neuerungen daher. Auch wenn der Mustang gewohnt präsent in Erscheinung tritt, wirkt die neueste Auflage leicht eleganter, was nicht zuletzt der etwas sportlicher gestalteten Front und tiefen Silhouette verschuldet ist. Die Linien sind feiner und dynamischer gezeichnet – passé mit dem eckigen Muskelprotz!

Dennoch macht der Mustang seiner Historie alle Ehre. Unter der Haube finden sich wahlweise 6- oder 8-Zylinder-Motoren. Auch das galoppierende Pferd fällt dem Downsizing zum Opfer, weshalb erstmals in der Mustang-Geschichte auch ein Vierzylinder zur Auswahl steht. Der 3,7-Liter messende V6 – egal ob mit oder ohne Turboaufladung – bleibt allerdings lediglich dem amerikanischen Markt vorbehalten.

15Mustang_2.3-literEcoBoost_01_HR

An der Spitze soll hierzulande ein 5-Liter-V8 satte 426 PS und 530 Newtonmeter leisten. Das Triebwerk kommt ohne Turboaufladung oder Hubraumreduzierung aus und dürfte damit die klassischen Mustang-Gene weiterhin beibehalten. Wer es moderner, effizienter und günstiger mag, muss wohl oder übel den EcoBoost-Vierzylinder mit 2,3 Litern Hubraum ordern. Damit stehen immerhin 309 PS und 407 Newtonmeter Drehmoment auf dem Datenblatt. Das turboaufgeladene Vierzylinder-Aggregat überzeugt durch seine Effizienz, die nicht zuletzt dank Benzin-Direkteinspritzung, vollvariablen und obenliegenden Nockenwellen sowie neu entwickelten Einlasskanälen realisiert wird. Beide Motoren können mit einer Sechsgang-Schaltung und einer Sechsgang-Automatik (optional) geordert werden.

15FordMustang_03_HR

Unabhängig von der Motorisierung haben alle Modelle ein neu entwickeltes Fahrwerk gemein, das Komfort und Performance gleichermaßen versprechen soll. Die Vorderachse wurde im Sinne der Sportlichkeit mit einem neuen Layout entwickelt, womit nunmehr doppelte Kugelgelenk-Federbeine und ein versteifter Führungsrahmen der Karosserie ein besseres Einlenkverhalten versprechen. Auch an der Hinterachse hat sich mit einer Integrallenker-Einzelradaufhängung aus Alu etwas getan. V8 und Eco-Boost-Vierzylinder werden serienmäßig mit groß dimensionierten Sportbremsen und 19 Zoll großen Rädern ausgestattet. Zu den Fahrleistungen der jeweiligen Modelle äußert sich Ford noch nicht.

15FordMustang_56_HR

Der Innenraum wirkt insgesamt hochwertiger und aufgeräumter, wobei zeitgleich auch zahlreiche Entertainment- und Assistenz-Systeme Einzug in den Mustang finden. Über den „Selectable Drive Mode“ lässt sich per Knopfdruck die Charakteristik der Lenkung, das ESP, die Schaltkennlinie des Automatikgetriebes sowie das Ansprechverhalten des Motors an die jeweiligen Bedürnisse des Fahrers anpassen, wobei eine „Ground Speed“-Anzeige im Tacho einen modernen und edlen Look vermittelt. Ein acht Zoll großes Navigationssystem sowie ein Soundsystem mit insgesamt zwölf Lautsprechern ist bei den europäischen Varianten ebenso wie das serienmäßige Multimedia-Konnektivitätssystem SYNC und MyFordTouch mit an Bord. Zu den Preisen der Modelle gibt Ford noch keine Infos.

Zeitgleich mit dem Mustang-Coupé kommt 2015 auch das Mustang-Cabrio auf den Markt. Für Enthusiasten der Muclecar-Ikone dürfte dennoch schon das Jahr 2014 ein Grund zum Feiern bieten – am 17. April 2014 wird der Mustang ganze 50 Jahre alt. Seitdem wurde der Mustang mehr als neun Millionen Mal gebaut.

Kategorie: Auto News, Automarken, Ford
<- Zurück zu: Auto, Tuning und Motorsport Magazin
Home Auto Auto News Hottehü für große Jungs: Neuer Ford Mustang 2014