Essen Motor Show 2013: Loewenstein LM63-700 Kompressor

Mit dem Tuner Loewenstein debütiert auf der derzeitigen Essen Motor Show ein neuer Stern am Mercedes-Tuning-Himmel. Der auf Mercedes-Fahrzeuge spezialisierte Tuner bringt den LM63-700 Kompressor mit, der auf dem Mercedes-Benz C63 AMG basiert und satte 702 PS leistet.

IMG_7500

Schon im Serienzustand ist der C63 AMG als T-Modell der Traum eines jeden Familienpapas. Aus dem Sauger-V8 mit seinen 6,2 Litern Hubraum werden allein im Serienzustand 457 PS und 600 Nm entfacht. Mit Kompressor-Umbau von Loewenstein werden dem Understatement-Bomber allerdings brachiale 702 PS entlockt! Nebst mechanischer Zwangsbeatmung werden Wasser-Ladeluftkühleinheit sowie eine Edelstahl-Abgasanlage samt Abgaskrümmer und Vorkat-Ersatzrohren installiert. Außerdem werden einige Änderungen bezüglich Software und Motorsteuerung vorgenommen. Optional bietet der Tuner sogar das Feature an, die zusätzliche Kompressorleistung erst über einen Schalter in der Mittelkonsole zu aktivieren.

Rein optisch glänzt der schwäbische Edel-Kombi durch zahlreiches Kohlefaser. Sowohl Frontspoiler, Außenspiegel und Design-Endrohrblenden zeigen sich im matten Carbon, was motorsportliche Gefühle aufkommen lässt und den serienbelassenen C63 AMG in jedem Falle edler gestaltet. Passend zu den Design-Streifen an der Fahrzeugflanke montiert der Mercedes-Tuner einteilige Felgen in den Größen 8,5×19 und 9,5×19 Zoll. Auf der anderen Seite des Ausstellungsstücks rotieren mehrteilige Räder im Y-Speichen-Design mit hochglanzpolierten Außenbetten in 20 Zoll.

IMG_7498

Im Gegensatz zu vielen anderen Veredlern wagt sich der recht junge Tuner auch an die Technik des luxuriösen Kombis. Neben einem Gewindefahrwerk von ZF Sachs mit hauseigener Abstimmung hat Lowenstein sogar ein 100-Prozent-Sperrdifferential im Programm, das dank seiner mechanischen Schlupfregelung für Mehrdynamik bei kurvenreichen Strecken und eine deutlich bessere Kraftübertragung sorgt. Eine Bremsanlage mit 8- und 4-Kolben-Sätteln fällt zwar optisch kaum ins Gewicht, ist im Angesicht der brachialen Kraft aber ein absolutes Must-have.

Doch der wohl gelungenste Part kommt noch: Wer sich in diesem hochgezüchteten C63 AMG unwohl fühlt, hat wohl keine Ahnung von edlem Gestühl. Die exklusive Bicolor-Optik findet sich an Sitzen, Zierleisten, Fußmatten und sogar dem Kofferraumschoner wieder. Nicht zuletzt die luxuriös wirkende Carbon/Aramid-Optik dürfte dafür ausschlaggebend sein, dass aus dem LM63-700 keiner mehr aussteigen möchte.

<- Zurück zu: Auto, Tuning und Motorsport Magazin
Home Specials Essen Motor Show Essen Motor Show 2013: Loewenstein LM63-700 Kompressor