10. August-Horch-Treffen

Die traditionelle Veranstaltung am letzten Wohnort des Pioniers August Horch lockte weit über 80 Fahrzeuge an. Nach einer mehrstündigen Ausfahrt traf man im Classic Center des Mercedes Autohaus Hahn, einem offiziellen Mercedes-Benz Classic Partner ein. Bei bestem Wetter haben die Teilnehmer noch eine Sonderprüfung am Gatter (Abstand) zu bestehen, bevor die Fahrzeuge eingeparkt werden und deren Besitzer reichlich Fragen von Besuchern zu beantworten haben. Auffallend die vielen Teilnehmer aus Berlin-Brandenburg. Eine Schwadron schnuckeliger Steyr Puch gibt sich die Ehre. Erstaunlich an diesen Fahrzeugen ist nicht nur der hervorragende Zustand, sondern der nahe bündige Abschluss der Räder zur Karosserie. Tuning in der Zwergenkolonie! Zwischen die roten Rennzwerge mischt sich ein 700c. Der „Minivan“, produziert Jahrzehnte vor Agila & Co, war aus meiner Sicht die kleine Sensation. Die Diskrepanz der Länge von Steyr zu einem Cadillac deVille oder Ford Galaxie zaubert ein Lächeln auf die Lippen. Im Prinzip waren doch Europa und die USA nur einige Zoll voneinander entfernt. Heute herrscht Gleichstand. Das macht die Fahrzeuge aus den 50ern und 60ern umso interessanter.Der letzte Lehrling von August Horch (Bild aus dem Museum in Zwickau) musste leider aus gesundheitlichen Gründen absagen. Wir alle wünschen ihm alles Gute. (www.tuningcars.de/mk)

Kategorie: Auto News, Events, Tuning

Schreibe einen Kommentar

<- Zurück zu: Auto, Tuning und Motorsport Magazin
Home Auto Auto News 10. August-Horch-Treffen